Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die LINKE fordert Aktionen gegen die Wohnungsnot

Bitten um Hilfestellung aufgrund fehlender Wohnung in Worms häufen sich immer mehr:

In den letzten Wochen häufen sich die Bitten zur Hilfestellung von alleinstehenden Frauen und großen Familien wegen einer fehlenden Wohnung bei dem Fraktionsvorsitzenden der LINKEN Worms Franz Lieffertz. Dieser hat sich dann mit verschiedenen Stellen und Personen der Stadtverwaltung in Verbindung gesetzt, um den Betroffenen zu helfen. Dabei habe sich etwas noch schlimmeres herausgestellt.

Seit Monaten sei das Frauenhaus in Worms überfüllt, weil für die geschundenen Frauen keine Wohnungen vorhanden seien und sie wesentlich länger dort verweilen müssten. Der Stadtrat hat sich dann mit der Wohnungsbau GmbH in Verbindung gesetzt. Von dort kam die nächste negative Überraschung. Es gibt zwar zu wenig Wohnungen, aber einige sind sogar frei. Diese müssen laut Gesetz total renoviert werden. Dafür gäbe es zur Zeit keine Handwerker, welche ja überall händeringend gesucht werden. Ein weiteres Problem sei, dass viele Alleinstehende in einer für sie zu großen Wohnung wohnen und gerne mit kinderreichen Familien ihre Wohnung tauschen würden. Der Stadtrat und der Sprecher der LINKEN Worms, Georg Gräff, halten alles für einen unmöglichen Zustand. Neben großen Erklärungen wie schlimm es doch sei, passiere nicht viel.

Zum Artikel des Nibelungenkuriers


Tiere im Zirkus: Ein Spaß für alle – oder?

Vom 15. bis 24. Februar gastiert der Zirkus Manuel Weisheit in Alzey. Hauptattraktion sind vier Sibirische Tiger. Der Zirkus wirbt damit, dass die Tierhaltung den Zirkusleitlinien entspreche und jeder sich ein Bild von den Haltungsbedingungen machen darf.

Doch artgerechte Tierhaltung im Zirkus, ist das überhaupt möglich?
weiter lesen...

Jugendparlament

Sind Sie für die Einrichtung eines Jugendparlaments in Alzey?